Amelinghausen

Beneke

Edeka

Heideblütenfest Amelinghausen e.V.

OPEL Automobile

Salzhausen

Steenbuck Automobiles

telemotion

Tüv Nord

Volksbank Lüneburger Heide

 

Rallye Guide

Lösungen der 2. internationalen VFM Heide-Histo 2012 vom 28. Juli 2012

Liebe Teilnehmer,

was habe ich wo und warum falsch gemacht?
Wir geben Ihnen die Antwort. Hier finden Sie die Lösungen unserer 18 Aufgaben.
Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen zu den Aufgaben, Lösungen oder der Veranstaltung haben, rufen Sie an oder schicken Sie eine mail an:

Manfred Kolbe

Telefon: 040 / 724 38 94 (nach 20 Uhr)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Lösung Skizze 1Lösung Skizze 1

Nachdem Sie durch das Start-Tor gefahren sind, biegen Sie nach rechts in den Hainholzweg ein und erreichen Punkt A, den Beginn der ersten Skizze. Sieht auf den ersten Blick ganz einfach aus. Ist es auch, wenn Sie sich an die Fahrvorschrift (siehe Bordbuch Seite E) halten, nach der Sie in gelbe Straßen nur nach rechts einbiegen dürfen. Das heißt, unmittelbar nach dem A fahren Sie nach rechts auf die gelbe Straße. Um nun auf kürzestem Wege zum Skizzenteil zu gelangen, biegen Sie bei erster Gelegenheit nach links in die weiße Straße ein, biegen vor der Eisenbahn erneut nach links ab. Am Bahnhof finden Sie eine Stempelkontrolle. Danach fahren Sie an der T-Kreuzung wiederum nach links und kommen so zurück zur gelben Straße. Jetzt biegen Sie nach rechts ein und erreichen kurz darauf das Skizzenteil. Anschließend fahren Sie auf der K5 bis zum Punkt E.

 

 

Lösung Skizze 2Lösung Skizze 2

Sie gelangen aus Richtung Westen (das ist auf der Karte von links) an den Punkt A und sollen nun nacheinander auf jeweils kürzestem Wege die drei Skizzenteile anfahren und weiter zum Punkt E fahren. Dazu biegen Sie sofort nach Punkt A nach rechts ab und kommen zum ersten Skizzenteil. Danach lassen Sie erst links, dann rechts eine Straße liegen, biegen kurz danach nach links ab und kommen an eine Kreuzung. Vor der Kreuzung erwartet Sie eine besetzte Kontrolle. Nach dem Stempeln überqueren Sie die Hauptstraße und fahren das zweite Skizzenteil. Danach links auf die Hauptstraße, wieder links an der T-Kreuzung gemäß des dritten Skizzenteiles um das Dreieck. Nun aufgepasst. Wenn Sie jetzt der Hauptstraße bis zum Punkt E folgen, missachten Sie die Auflage, dass Ihnen das Kreuzen bereits befahrener Strecken untersagt ist. Also in der Linkskurve geradeaus bis zum T. Dort stoßen Sie auf Skizzenteil 1 und fahren nun ein zweites Mal auf der kleinen Straße bis zur Hauptstraße. Dabei kommen Sie ein zweites Mal an die Stempelkontrolle. Danach rechts zum Punkt E und fertig.

 

 

Lösung Skizze 3Lösung Skizze 3

Manche erinnern sich an Rolfsen von der ersten „Heide-Histo“. Bei dieser Punktskizze geht es um drei Dinge: das Kreuzungsverbot beachten, die kürzeste Strecke finden, und die Zusatzinformation aus dem Text zur Skizze richtig umsetzen. Also los. Sie kommen von Norden zum Punkt A, biegen danach sofort nach rechts in die kleine Straße ein, passieren die Kreuzung, lassen rechts eine Straße liegen und biegen sofort nach links zum ersten Punkt ab. Ihr Lohn: eine stumme Kontrolle kurz vor Erreichen der Hauptstraße. Jetzt gibt es drei Möglichkeiten zu den beiden Punkte im Nordwesten der Gemeinde Rolfsen zu gelangen. Die erste wäre, nach rechts in die Hauptstraße einzubiegen und über den südlichen Ortsrand zu den Punkten zu fahren. Doch das wäre der längste mögliche Weg, also scheidet diese Lösung aus. Variante zwei: Sie biegen nach links in die Hauptstraße ein und versuchen über den nördlichen Ortsrand die Punkte zu erreichen. Der kürzeste Weg wäre, an der Kreuzung (mit dem Punkt im Kartenabdruck) nach links zu fahren und geradeaus bis zu den Punkten. Dann aber kreuzen Sie die Strecke, die Sie auf dem Weg zum ersten Punkt befahren haben. Geht also nicht. Also biegen Sie an der Kreuzung links ab, fahren ein kurzes Stück die Straße doppelt und biegen an der ersten Gelegenheit nach rechts ab. Achtung: Die Einfahrt in den schmalen Weg ist leicht zu übersehen. Nun folgen Sie dem Weg durch die Rechtskurve, notieren die nächste stumme Kontrolle und biegen am T nach links ein. Nun über die beiden Punkte und über den südlichen Ortsrand (stumme Kontrolle) Richtung ZK1. Eine Falle wartet aber noch auf Sie. Der kürzeste Weg zur ZK 1 führt über den ersten, bereits angefahrenen Punkt. Normalerweise dürfen Sie Strecken doppelt befahren, haben Sie in dieses Aufgabe beim Umfahren der Kreuzung ja auch schon gemacht, aber laut Fahrtanweisung darf jeder Punkt nur einmal angefahren werden. Sie müssen den Punkt also umfahren, indem Sie in der Ortsmitte die Straße nach Südost nehmen und nach dem Stempeln an der besetzten Kontrolle kurz vor der Hauptstraße nach links (Richtung Norden) und weiter zur ZK 1 fahren.

 

Lösung Skizze 4Lösung Skizze 4

Vier Punkte auf engstem Raum in einem Dreieck. Hier versuchen wir, Sie in die Gegenläufigkeit zu locken. Zur Lösung konzentrieren wir uns nur auf den vergrößerten Kartenausschnitt. Sie kommen von Punkt A, lassen den ersten Rechtsabzweig liegen, passieren unmittelbar danach den ersten Punkt und biegen sofort nach rechts ab zum zweiten Punkt. Stopp: An der Stelle, an der sich Punkt zwei in der Karte befindet, steht in der Natur eine Stempelkontrolle. Dann nach links in die Hauptstraße einbiegen, dritten Punkt überfahren und Kehre links. Sofort wieder links ab und zur Stempelkontrolle. Geradeaus dürfen Sie nicht, denn von da sind Sie gerade gekommen, würden somit gegenläufig fahren. Mit dem zweiten Stempel in der Bordkarte biegen Sie an der Hauptstraße nun rechts ab. Nächste rechts und Sie haben den vierten Punkt erreicht. Am T wieder rechts und noch mal rechts zur Stempelkontrolle. Klar. geradeaus wäre zwar kürzer, ist aber leider gegenläufig. Mit dem dritten Stempel dieser Kontrolle auf Ihrer Bordkarte biegen Sie nach links in die Hauptstraße ein. Kurz vor dem Punkt E finden Sie noch eine stumme Kontrolle.

 

Lösung Skizze 5Lösung Skizze 5

Diese Aufgabe ist leicht zu lösen. Sie kann Sie nur in Verlegenheit bringen, wenn Sie so kurz vor ZK 2 in Zeitnot sind und sich deshalb zu einem Flüchtigkeitsfehler verleiten lassen. Sie kommen von Norden zum Punkt A (Stempelkontrolle). Das größere Skizzenteil fahren Sie also von oben an und führt sie zunächst weg von der ZK 2. Sie folgen der Straße bis zum T, biegen links ein und fahren an der Kreuzung wieder links über Punkt A (Stempelkontrolle). Nun noch das kleine Skizzenteil unter halb der „2“ von der ZK 2. Aufgepasst: Wegen des Hakens müssen Sie die Skizze von Unten (von Süden) anfahren. Wenn Sie es bemerken, finden Sie hier noch eine Kontrolle.

 

Lösung Skizze 6Lösung Skizze 6

Eine ganz normale Punktskizze. Im Prinzip ja. Aufpassen müssen Sie nur am Wegedreieck. Die Frage laute: den Punkt von links oder rechts anfahren? Das Dreieck ist gegen den Uhrzeigersinn zu durchfahren, weil die Strecke von der Kreuzung aus zum Punkt so kürzer ist als bei der Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn. Belohnt wird die richtige Entscheidung mit einer Kontrolle im Dreieck.

 

Lösung Skizze 7Lösung Skizze 7

Die Königsaufgabe auf der ersten Etappe. Sie kommen von Süden auf der gelben Straße, überqueren die Kreuzung, holen sich an der SK ihren Stempel und biegen nach rechts zum Punkt A ab. Auf geht’s! Der erste Skizzenteil liegt direkt vor uns. Nachdem Sie ihn abgefahren haben, kommen Sie an eine Kreuzung, und links wartet das nächste Skizzenteil. Bietet sich geradezu an, nach links abzubiegen und das Skizzenteil zu befahren. Bitte nicht, denn dann würden Sie unerlaubterweise in eine gelbe Straße links einbiegen. Also an der Kreuzung rechts ab und auf der L212 bis zur nächsten Kreuzung. Dort nach rechts und ein zweites Mal zur SK. Sie biegen danach auch wieder nach rechts ab, um über der zweiten „2“ von L212 nach links abzufahren. Jetzt fahren Sie über Ihr zweites Skizzenteil. Am T nach rechts, und Sie kommen zum dritten Skizzenteil. Weiter geht’s auf der Allee bis fast zum rechten Kartenrand (Stimme Kontrolle) und rechts ab in die L212. Das nächste Skizzenteil ist der Haken in der Ortsmitte. Kürzester Weg wäre bis zur Kreuzung vor der Rechtskurve und dort rechts ab. Dürfen Sie aber nicht, weil Sie diese Straße bereits in Gegenrichtung befahren haben. Also weiter auf der L212 bis zur großen Kreuzung und dort nach rechts. Bitte Bordkarte bereithalten: dritter Stempel an dieser SK. Jetzt aber lassen Sie Punkt A rechts liegen und fahren hoch in die Ortsmitte. Sie folgen der Hauptstraße durch eine Linkskurve bis zum Beginn des Skizzenteils. Auf der Skizze biegen Sie rechts ab und notieren die stumme Kontrolle an dieser Stelle. Nun kommt es: Es lockt, an der T-Kreuzung nach rechts zu fahren und durch die Ortsmitte zum letzten Skizzenteil. Doch schauen Sie genau hin: Bei dieser Lösung fahren Sie einige Meter auf der Hauptstraße in Gegenrichtung, und Sie wissen ja: gegenläufiges Befahren der Strecke ist nicht erlaubt. Also statt Kehre rechts nach links und hinter dem Wäldchen nach rechts in die kleine Straße. Eine besetzte Kontrolle belohnt dort Ihren Scharfsinn. Auf dem geschwungenen Weg geht es quer über den Reiterhof. Sie kommen an ein T neben dem an dritter Stelle befahrenen Skizzenteil. Und wieder lockt es, am T nach rechts einzubiegen und durch die Ortsmitte zum letzten Skizzenteil zu fahren. Zumal Sie die Gegenläufigkeit in der Ortsmitte so genial umgehen würden. Diese Lösung ist aber nicht genial, denn biegen Sie am T nach dem Reiterhof rechts ab, fahren Sie auch gegenläufig. Erinnern Sie sich? Hier fuhren Sie von Skizzenteil 2 zu Skizzenteil 3. Einzige Möglichkeit also, am T nach links und über die Allee bis zur gelben Straße (stumme Kontrolle notieren), dann die L212 wieder bis zur großen Kreuzung, dort nach rechts und ein viertes und letztes Mal die SK vor dem A stempeln. Ganz nebenbei: 103 Starter, die viermal vorbeikommen – unsere Kontrolle leistete Akkordarbeit! Absolute Schwerstarbeit. Für Sie wird es nun einfach. Sie fahren in die Ortsmitte und biegen nach links ab und fahren über das letzte Skizzenteil (stumme Kontrolle) zum E. Sind Sie so gefahren? Wenn ja, unseren Glückwunsch, ganz einfach war diese Aufgabe nicht.

 

Lösung Skizze 8Lösung Skizze 8

Erinnern Sie sich noch – in gelbe Straßen darf nur nach rechts eingebogen werden. Genau darum geht es in dieser Aufgabe. Sie kommen vom Höhenpunkt 90,0 zum Punkt A und fahren nun in den Ort Behringen hinein. Auf dem Weg zur ZK 3 sind zwei Pfeilskizzen im unteren rechten Kartenfeld zu befahren. Zunächst geht es aber nach links oben, denn Sie stoßen in Behringen auf eine Hauptstraße, die in der Karte gelb dargestellt ist. Vorgeschriebene Fahrtrichtung also rechts. Um zum ersten Pfeil zu gelangen, fahren Sie an der großen Kreuzung links, kurz danach wieder links, durch eine Rechtskurve und am T links. Nach einem weiteren Stempel erreichen Sie die gelbe gezeichnete Hauptstraße, in die Sie nur nach rechts einbiegen dürfen. Das wollen Sie ja auch auf Ihrem Weg zum ersten Pfeil. Nachdem Sie den abgefahren haben, folgen Sie der kleinen Straße, kommen ein zweites Mal an der besetzten Kontrolle vor dem Denkmal vorbei und fahren nun problemlos bis zur ZK 3.

 

Lösung Skizze 9Lösung Skizze 9

Eine Punktskizze und vielleicht meine Lieblingsaufgabe bei dieser „Heide-Histo“. Die Aufgabenstellung ist klar: auf kürzestem Weg über die Punkte von A nach E. Und das auf breiten, gut ausgebauten Kreis- und Landesstraßen. Sieht nach einer simplen Transportetappe aus. Oder? Der Knackpunkt ist der dritte Punkt neben der Markierung „K39“ liegt. Da Sie den Punkt sehen können, kann er nur auf der Brücke liegen. Das heißt, von Punkt 2 kommend fahren Sie unter der Brücke durch und damit auch unter dem Punkt. Um den Punkt tatsächlich zu fahren, müssen Sie nach der Brücke von der K39 abbiegen und nach rechts in die K2 einbiegen. Erste jetzt – auf der Brücke – fahren Sie durch den Punkt. Sie verstoßen damit auch nicht gegen das Kreuzungsverbot, denn wie hieß es so schön in den Fahranweisungen?: Höhengleiches Kreuzen ist verboten. Hier aber benutzen Sie Straßen auf unterschiedlichen Ebenen, kreuzen also nicht höhengleich. Wie aber nun zurück zur K39 und den weiteren Punkten? Es ist ein langer Weg. Er führt Sie bis nach Bispingen hinein bis zu der Kehre am rechten Kartenrand. Dort fahren Sie links zurück über die K35 bis zur K39 und werden dort mit einer besetzten Kontrolle belohnt. Danach biegen Sie links in die K39 ein, fahren unter der K2 hindurch, überqueren eine Bahnlinie und folgen dann der (gelben) Landesstraße bis zum E (stumme Kontrolle).

 

Lösung Skizze 10Lösung Skizze 10

Die Aufgabe ähnelt der Skizze 9. Über die Pfeile von A nach E. Sieht einfach aus. Rauf auf die B 71 und hinter Ilster wieder ab. So kurz vor dem Etappenziel und der Mittagspause – was soll da noch groß kommen? Nur ein kleiner Test Ihrer Aufmerksamkeit. In den Fahrtanweisungen ist klar definiert, dass alle durchgehend zweistrichigen Straßen befahren werden dürfen. Nun schauen Sie sich die Bundesstraße einmal ganz genau oberhalb des Ortsnamens „Ilster“ an. Der obere der beiden Striche ist dreimal deutlich über mehrer Millimeter unterbrochen. Damit ist diese Straße in diesem Bereich für Sie tabu. Stattdessen müssen Sie in Heidkrug bei Alvern nach Süden (nach rechts) von der B71 abbiegen und über die Höhenpunkte 86,1 sowie 88,3 nach Ilster fahren. Am ersten Höhepunkt wartet dann auch eine Stempelkontrolle auf Sie.

 

Lösung Skizze 11Lösung Skizze 11

Hier geht es darum, die kürzeste Verbindung und die aufgestellte Falle der Gegenläufigkeit zu entdecken. Doch der Reihe nach: Sie kommen aus Richtung Westen zum A, fahren am ersten Haken nach rechts Richtung Süden. Dann Kreuzung links, T links zum unteren Ende des zweiten Hakens. Unterhalb der eingezeichneten Kirche steht eine Stempelkontrolle. Kurz danach biegen Sie rechts ab und erreichen nach wenigen Metern die Bundesstraße. Hier fahren Sie wieder nach rechts. Am Denkmal leitet Sie das Skizzenteil nochmals nach rechts. Nun müssen Sie zum vierten Skizzenteil unterhalb des Ortsnamens Eimke. Dass die kürzeste Verbindung dahin wegen Gegenläufigkeit nicht befahrbar ist, ist aufgrund des zweiten Skizzenteils unschwer zu erkennen. Also fahren Sie ein zweites Mal unterhalb der Kirche die Stempelkontrolle an und dann über die bereits anfangs befahrenen Straße zu Skizzenteil vier. Ohne Probleme geht es dann vorbei an einer stummen Kontrolle zum Haken am Höhepunkt 59,2 und weiter Richtung „verkehrsreicher Kreuzung“. Doch aufgepasst. Wenn Sie am Denkmal geradeaus fahren, geraten Sie in die Gegenläufigkeit und lassen die Stempelkontrolle unterhalb der Kirche aus, die Sie jetzt zum dritten Mal anfahren müssen. Danach überqueren Sie die Bundesstraße und erreichen den Punkt E.

 

Lösung Skizze 12Lösung Skizze 12

In dieser Aufgabe steckt ein Kartenfehler, den Sie entdecken sollen. Sie kommen vom Punkt A und wollen den Pfeil anfahren. Dazu müssen Sie in der zweiten Linkskurve „geradeaus“ fahren. In der Natur ist das möglich. Unsere Karte zeigt aber mehr als nur die vorhandene Verkehrsinsel. Auf dem Kartenabdruck sehen Sie eine Nase, die die direkte, gerade Durchfahrt versperrt. Sie fahren also bis ans Ende der Linkskurve, dann Kehre rechts und sofort scharf links. Wenn Sie so um die Verkehrsinsel herumgefahren sind, lassen Sie die deutlich sichtbare stumme Kontrolle rechts liegen. Richtig so, denn diese Kontrolle ist ausschließlich für die Teilnehmer der Einsteiger-Klasse bestimmt, auf deren Karte die Verkehrsinsel als Insel erkennbar und die direkte, gerade Durchfahrtsmöglichkeit fahrbar ist.

 

Lösung Skizze 13Lösung Skizze 13

Durch das Seifenkistenrennen in Brockhöfe mussten wir auf diese Aufgabe kurzfristig verzichten. Hätte es die Straßensperrung nicht gegeben, wären Sie von Punkt kommend über die Bahnlinie gefahren und an der Kreuzung nach links in die K46 eingebogen. Kurz vor dem Höhenpunkt 97,3 hätten Sie eine stumme Kontrolle notiert und wären dann nach rechts in die gelbe Straße eingebogen. Am Höhenpunkt 76,0 sollten Sie dann über eine Schikane (stumme Kontrolle) nach rechts in die K32 einbiegen und zur ZK 8 fahren.

 

Lösung Skizze WP 7Lösung Skizze WP 7

Anders als bei den bisherigen Skizzen beginnt die Skizze 14 unmittelbar nach dem Ziel der Wertungsprüfung 7. Dahinter steckt unsere Absicht, dass Sie wegen der gerade eingeforderten Konzentration auf den Umgang mit der Stoppuhr einen Moment vielleicht unaufmerksam bei der Navigation sind und übersehen, dass Sie zwischen dem zweiten und dritten Punkt an eine gelbe Straße kommen, in die Sie nicht links einbiegen dürfen. Vielmehr müssen Sie nach rechts fahren und dreimal links abbiegen. So kommen Sie wieder an die Kreuzung zurück und können jetzt völlig korrekt nach rechts in die gelbe Straße einbiegen und zum dritten Punkt fahren.

 

Lösung Skizze 14Lösung Skizze 14

Hier wird nur Ihr Improvisationstalent gefordert. Sie kommen vom A und biegen nach links in die gelbe Straße ein. Das dürfen Sie an dieser Stelle auch, weil das Abbiegen nach links durch das Skizzenteil zwingend vorgeschrieben und das sonst geltende Links-Einbiegeverbot damit außer Kraft gesetzt ist. An der folgenden Kreuzung biegen Sie links ab. Nun müssten Sie sofort schräg nach rechts abbiegen, weil das die kürzeste Verbindung zum Beginn des zweiten Skizzenteils ist. Diese Verbindung existiert nicht mehr. Wo einst eine Straße war, steht jetzt ein Haus. Sie müssen improvisieren. Laut Bordbuchanweisung heißt es, Umleitungen oder Sperrungen auf kürzestem Wege zu umgehen. Also weiterfahren, Kehre rechts, stumme Kontrolle notieren und zum Anfang des Skizzenteils fahren. Wenn Sie in Natur genau hinschauen, sehen Sie, dass die untere Anbindung der nicht mehr befahrbaren Straße noch als Garagen- und Hofeinfahrt vorhanden ist.

 

Lösung Skizze 15Lösung Skizze 15

Reizvoll an dieser Aufgabe ist die Einfahrt in das Skizzenteil unterhalb der Kirche. Sie sieht aus wie die Auffahrt zu einem Parkplatz. Wer aber aufmerksam ist, entdeckt ein Einbahnstraßen-Schild und weiß dadurch, dass hier mehr als nur eine Auffahrt zu finden ist. Und tatsächlich – nach ein paar Parkplätzen führt eine Gasse durch die Gebäudezeilen im Bogen zurück zur Hauptstraße. Logisch – hier wartet eine Stempelkontrolle auf die Teilnehmer. Anschließend geht es über den südlichen Ortsrand, vorbei am Denkmal und ein kurzes Stück auf der bereits befahrenen Hauptstraße zum Abbieger auf die Landesstraße L234 und zum Punkt E.

 

Lösung Skizze 16Lösung Skizze 16

Sie kommen auf der gelben Straße aus Richtung Süden vom Punkt A. Im Ort fahren Sie über die Kreuzung geradeaus. Nach wenigen Metern biegen Sie rechts ab und fahren den Pfeil (stumme Kontrolle). Jetzt müssen Sie den größeren Pfeil links der gelben Straße anfahren. Der kürzeste Weg ist aber nicht immer der richtige. Hier ganz bestimmt nicht, denn auf kürzestem, geradem Weg würden Sie Ihre bereits gefahrene Strecke auf der gelben Straße kreuzen. Und Sie erinnern sich… Also am Ende des ersten, kurzen Pfeiles links abbiegen und einmal durch Wettenbostel zurück zur gelben Straße. Nun können Sie bedenkenlos nach rechts einbiegen, wieder zur Kreuzung hochfahren und nach links zum zweiten Pfeil und zur ZK 10 fahren.

 

Lösung Skizze 17Lösung Skizze 17

Schnelles Wechseln im Denken und Handeln war auch beim ersten Teil der Skizze 17 gefordert. Eben noch volle Konzentration auf die letzte Zeitnahme der letzten Wertungsprüfung gilt es, im nächsten Moment die richtige Einfahrt in das Skizzenteil zu finden. Wer es schafft, findet eine stumme Kontrolle in dem Winkel. Vor dem Punkt E wartet noch ein durchgezogenes Dreieck. Wie immer die gleiche Frage: im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn durchfahren? Richtig ist: gegen den Uhrzeigersinn, denn fahren Sie nur das kleine Stück auf der Hauptstraße doppelt. Somit ist diese Fahrweise hier die kürzeste und richtige.

 

Lösung Skizze 18aLösung Skizze 18bLösung Skizze 18cLösung Skizze 18

Sie rollen nach Rehlingen. Nach Amelinghausen sind es nur noch zwei, drei Kilometer. Das Ziel ist nah, die Anspannung lässt nach. Das Finale, die Aufgabe 18, verteilt sich über drei Kartenausschnitte, die der Reihe nach abgefahren werden müssen. Sie starten vom A des Kartenausschnitts 18A und fahren auf der Hauptstraße in die Ortsmitte von Rehlingen. Das erste Skizzenteil führt Sie um das rechte Denkmal. Bei der Anfahrt sehen Sie links vorm Denkmal, also an der Hauptstraße, eine stumme Kontrolle. Die dürfen Sie jetzt nicht aufschreiben, da Sie mithilfe unseres Skizzenteils um die Kontrolle herumgeführt werden. Sie biegen wieder in die Hauptstraße ein, fahren kurz nach rechts und biegen nach links ab. Dort steht die erste besetzte Kontrolle in diesem Ort. An der Gabel halten Sie sich links, ebenso an der folgenden Kreuzung. So erreichen Sie das zweite Skizzenteil dieses Kartenabdrucks und die zweite besetzte Kontrolle. Das Skizzenteil endet am Baumsymbol und damit der Fahrbefehl der Skizze 18A. Also weiter mit Skizze 18B. Der untere Pfeil beginnt deutlich vor dem Baumsymbol. Das heißt hier liegt eine Überlappung vor. Somit ist der nächste, weil auf dem kürzesten Weg zu erreichende Pfeil der mittlere Pfeil unterhalb des Ortsnamens Rehlingen. Dahin fahren Sie über die Hauptstraße ohne diesmal aber um das Denkmal rechts der Hauptstraße zu fahren. Somit müssen Sie jetzt die stumme Kontrolle notieren. Danach stempeln Sie zum zweiten Mal an der besetzten Kontrolle nach dem Linksabzweig. Wie beim ersten Mal fahren Sie an der Gabel und der folgenden Kreuzung links. Diese Strecke ist kürzer als nach Norden zu dem oberen Pfeil. Somit stempeln Sie jetzt die zweite besetzte Kontrolle zum zweiten Mal. Es bleibt der obere Pfeil. Sie biegen wieder nach links in die Hauptstraße ein, fahren aber diesmal nach der Rechtskurve links ab. Damit kürzen Sie die Strecke zum oberen Pfeil ab und lassen die erste besetzte Kontrolle jetzt aus. Nachdem Sie den oberen Pfeil und dort eine weitere stumme Kontrolle erreicht haben, geht es mit Kartenausschnitt 18C weiter. Den einzigen Pfeil auf diesem Kartenausschnitt erreichen Sie problemlos. Von da fahren Sie zum E, das gleichzeitig Standort der ZK 11 ist, und das wird noch mal interessant. Vom Pfeil kehren Sie nach Rehlingen zurück. An der Kreuzung müssen Sie nach rechts abbiegen (geradeaus wäre gegenläufig). So kommen Sie ein drittes Mal zur zweiten besetzten Kontrolle. Was in der Runde vorher so schön klappte, geht jetzt nicht mehr. Der kleine Weg, über den man die Ecke mit den zwei Denkmalen abkürzen konnte, ist auf diesem Kartenausschnitt nicht mehr durchgehend zweistrichig, sondern nur noch einstrichig und damit nicht mehr zum Befahren erlaubt. Sie fahren also weiter auf der Hauptstraße, notieren die stumme Kontrolle, biegen nach den Denkmalen links ab, stempeln ein drittes Mal an der ersten besetzten Kontrolle, fahren an der Gabel rechts, schreiben die stumme Kontrolle am Höhenpunkt 86,5 auf und fahren weiter zum E.

Das war’s!